Auf der Jagd nach dem goldenen Karawankenbär 2015

> My Dog Center > Berichte > 2015

Auf der Jagd nach dem goldenen Karawankenbär 2015

von gerald (Letzte Aktualisierung: 2018-12-17 16:34:27)

Der Bär war für Buzz und mich dich etwas zu weit weg, aber wir sind ein feines Turnier gelaufen.

Es stand ein Turnier mit zwei A-Läufen am Programm. Zum Drüberstreuen gab's noch für die jeweils besten fünf jeder Klasse die Chance in einem Open Jumping dem goldenen Karawankenbär hinterherzujagen.  Ich wollte, wie schon beim Moorhundeturnier zwei Wochen vorher, einfach Spaß am Agility haben. Was dann am Ende rauskommt werden wir sehen. 

Richter für alle Läufe war Zeljko Gora aus Kroatien. Seine Parcours in der LK1 waren recht gut zu laufen. Ein, zwei Stellen wo man gut aufpassen muss und sonst Vollgas.

1. Lauf

Buzz hat sicher einmal mehr kurz ablenken lassen und prompt ausgefädelt. Den Rest ist er aber sehr brav gelaufen und hat sich gut führen lassen. 1 Parcourfehler + Zeitfehler (auch auf der Wippe hat er sich wieder viel Zeit gelassen) machten am Ende Rang 5. Alles drin für einen Finaleinzug. An dieser Stelle nochmals herzlichen Gratulation an Nina und Anton zum zweiten Aufstiegsnuller!

2. Lauf

Der zweite Lauf war etwas anspruchsvoller als der Erste aber auch irgendwie schöner zu laufen. Buzz war auch diesmal sehr brav. Mein zum Teil miserables Timing hat aber wieder weite Bögen von Buzz verursacht. Dann voller Freude über die letzte Hürde. Das müsste doch ein Nuller gewesen sein. Nachdem die Richterassistenten keine Zeitdruchsagen machten, musste ich wohl auf die Ergebnisliste warten. Und dann: 0,07 Sekunden Zeitfehler! Argl! Ein V007, muss mal auch mal machen. Ärgerlich, aber so ist einfach wieder mal besätigt worden, woran wir arbeiten müssen: am Timing und an der Wippe.
Den zweiten Lauf haben wir dennoch gewonnen und waren somit fürs Finale qualifiziert. Was jetzt kommt, ist einfach ein Bonus.

Open Jumping

Mit dem Wissen alle 2er- und 3er-Teams wohl nicht schlagen zu können sind wir den Jumping-Lauf locker angegangen. Es war ein typischer Jumping-Lauf - recht flott und für LK1-Teams durchaus tückisch. Allerdings war auch nichts dabei, was wir im Training noch nie gemacht hätten. Buzz war immer noch gut drauf und hat sich wunderbar führen lassen. Meine, auf durchkommen bedachte, Führweise hat ihn manchmal den weiteren Weg machen lassen. Dennoch stand am Ende Rang 6 mit einer Verweigerung und Zeitfehler (4,7m/s Vorgabe war für uns dann doch etwas zu hoch).

Fazit

Die Läufe im Freien auf Rasen/Wiese machen einfach vielmehr Spaß. Sowohl mir als auch Buzz. 
Die Zeitprobleme bekommen wir auch noch in den Griff.

 




Nächste Termine
4. Winter challenge
HundesportArena
Sun, 16. Feb 2020 bis Sun, 16. Feb 2020
5. Winter challenge
HundesportArena
Sun, 08. Mar 2020 bis Sun, 08. Mar 2020
Siehe auch